Für meine liebsten zwei kleinen Jungs, die Kleinen von meiner älteren Schwester, näh ich sehr gerne Geschwisteroutfits. Da kommen der 4. und 2. Geburtstag gerade gelegen.

Mein Göttibueb wünschte sich eine Bärenjacke. Der neue Schnitt Drückeberga von Rabaukowitsch ist dafür perfekt. Die Sweatjacke ist gefüttert und kann drum gut im Frühling und Herbst getragen werden.

Der seitliche Verschluss mit Druckknöpfen und die eine Tasche sind einfach zu nähen und sehr wirkungsvoll. Pro Jacke war ich ca. vier Stunden am Nähen. …und weil ich häufig lieber nähe als zuschneide, machte ich bei der zweiten Jacke jeden Schnitt abwechslungsweise. Ich näh aber ganz gerne so in “Slow Motion” Stück für Stück. Die Jacken sind nun trotzdem pünktlich fertig für die beiden Geburtstage nächste Woche!

Drückeberga "Curious Bear"

Drückeberga "Curious Bear"

 

Die Jacken sind in Grösse 116 und 92 genäht und haben keinen Platz mehr auf meinem Fotokarton. Drum musste die alte Beamerleinwand zweckentfremdet werden. Fotografiert hab ich dann auf dem Stuhl stehend…es wird immer herausfordender so grosse Flatlays zu machen!

Drückeberga "Curious Bear"

 

Schnitt: Drückeberga von Rabaukowitsch

Stoff: Curious Bear French Terry in Khaki und Blue, gefüttert mit Jersey Curious Bear Cream, von Bloom Copenhagen, gekauft bei Stoff&So

Mein Göttibueb wird bald schon vier Jahre alt und kommt dann im Sommer auch schon in den Kindergarten. Drum gibts zum Geburi einen Turnsack. Jetzt noch fürs Muki-Turnen und dann für den Chindsgi.

Eigentlich ist der Kleine ein riesiger Bauernhoffan aber sein Mami meinte dass der Bärenstoff super passe. Drum gibts einen richtig modernen Turnsack aus dem geometrischen Baumwoll-Leinen-Stoff von Kokka.

Genäht habe ich den Turnsack nach einer Anleitung von Snaply. Die Grösse hab ich jedoch leicht verkleinert auf 31×41 cm und 250 cm Kordel. Das SnapPap unten gibt dem Sack eine schöne Stabilität, so dass das ein- und auspacken für kleine Kinder einfacher ist.

Als ich dann mit meinem Göttibueb spazieren ging, wollte er unbedingt als “ganzer” Bär mitkommen (d.h. nicht nur mit der Bärenhose). Drum musste der Bärenpulli über die Jacke angezogen werden. Ich sagte dann zu ihm: “Das geht doch viel einfacher, du musst einfach dein Gotti fragen, ob sie dir eine Bärenjacke näht!” Das hat er dann natürlich gleich gemacht… und eine Woche später wünscht er sich nun noch ein ganzes Bärenkostüm! Drum gibts ein richtig bäriges Geburifestli! Ich freu mich schon drauf!

 

Stoff: Kokka Baumwolle-Leinen-Stoff Dreiecke Bär / SnapPap chocolate / Kordel natur, gekauft bei Das Atelier für Textiles

Nähanleitung: Turnbeutel “Josie”, Grösse angepasst

Ich stelle mich immer gerne neuen Herausforderungen. Darum fand ich das Probenähen von der “My Denim Jeans” von muckelie total spannend. Die Boyfriend-Jeans sitzt lässig auf der Hüfte und sieht besonders cool aus, wenn man sie hochkrempelt.

Zum ersten Mal nähte ich eine Probehose aus einem alten Leintuch. Dieser Schritt lohnt sich sehr, um das Schnittmuster anzupassen. Ich musste den Bund verschmälern und die Wade erweitern.