koffer_1

Nachdem ich die Zusage für die Teilnahme an einem Koffermarkt bekam, begann die Suche nach dem Koffer. Da ich alte Koffer liebe, haben alle schon eine Funktion. Meinen Photobooth-Koffer wollte ich auf keinen Fall räumen. Auch mein grosser Überseekoffer mit den Zaubersachen war mir zu schade dafür. Schlussendlich musste der Fasnachtskoffer geräumt werden und so einige Konfettis wurden vom Staubsauger verschlungen.

Ich putzte den Koffer mit einem feuchten Lumpen und von aussen sah er bereits tiptop aus. Doch das Innenleben machte mir so einige Sorgen. Dem unteren Kofferteil sah mein sein Alter deutlich an. Das Papier löste sich an einigen Stellen, war zerrissen und hatte starke Flecken. Ich entschied mich diese Kofferhälfte neu auszukleiden.

Zuerst schabte ich die Papierüberresten ab und schleifte danach den ganzen Boden. Dann stand mein Koffer drei Monate herum, bis ich mich an den nächsten Schritt wagte. Den idealen Kombistoff zum Papier, das im Kofferdeckel ist, hatte ich in der Zwischenzeit gefunden. Ich mass den Koffer aus und schnitt den Stoff zu. Die Kanten versäuberte ich mit Stylefix. So konnte ich die Stoffkanten exakt umklappen. Mit Sprühleim klebte ich zuerst die beiden kurzen Seiten fest. Den grossen Teil von langen Seitenwänden und Boden festzukleben erforderte ganz schön viele Nerven.
Mit dem Resultat bin ich sehr zufrieden. Natürlich darf das “dorflaedeli-Logo” im Koffer auch nicht fehlen. Nun ist er endlich bereit gefüllt zu werden!