Ich nähe meine Espadrilles in der klassischen Form. Die Zehenpartie verstärke ich mit dem gepunkteten Stoff. Das Schnittmuster habe ich auf farbiges Papier geklebt und die Nahtzugabe darauf übertragen. Ich arbeite beim Schnittmuster übertragen sehr gerne mit einem Trickmarker, doch bei dunklem Stoff benütze ich einen Kreiderad “Stift” von Prym. Um die Schnittmusterbezeichnungen auf den Stoff zu übertragen verwende ich Masking Tape. Dieses Papierklebeband hinterlässt keine Klebespuren auf dem Stoff. So kann ich die Teile gut auseinanderhalten.
Als nächstes faltete ich das Webband und fixierte es mit Stylefix auf dem gepunkteten Schnittteil. Wieder mit Stylefix befestigte ich es am schwarzen Stoff. Für das Absteppen verwendete ich das Blindstichfüsschen, um schmalkantig absteppen zu können. Da das Webband gefaltet nur noch eine Breite von 6 mm hat, konnte ich daraus leider keine richtige Paspel erstellen. Das hätte ich zu gerne mal ausprobiert. Doch auch so gibt das Webband dem Schuh einen schönen chicen Touch.

prymcontest_v_07

Damit ich mir das Endresultat besser vorstellen kann, steckte ich das Schnittteil auf die Espadrillessohle. Morgen möchte ich das Innenfutter nähen.